Thüringen fördert Direktverbrauch von Solarstrom

tm6 TouchMan - man using digital touch screen 16to9 blue g2069

Die Dächer in Thürngen haben noch reichlich Platz für Solarzellen, die Solarstrom erzeugen können. Damit sich das ändert, hat die Landesregierung im November 2016 ein Förderprogramm “Solar Invest” aufgelegt. Es unterstützt Investitionen in Solaranlagen zum Eigenverbrauch sowie Mieterstrommodelle. Antragsberechtigt sind Privatpersonen und Unternehmen, aber auch Kommunen und Bürgerenergiegenossenschaften. Die Förderung kommt für Photovoltaikanlagen in Frage, deren erzeugter Strom für den Direktverbrauch vor Ort gedacht ist und nicht ins öffentliche Netz gespeist ist.

Bis Ende des Jahres 2016 lagen schon 100 Anträge vor. Für die Jahre 2016 und 2017 stellt die Thüringer Aufbaubank insgesamt 3,4 Millionen Euro bereit. In Kombination mit einem stationären Energiespeicher können Investitionen in Solaranlagen mit bis zu 50 Prozent der Kosten gefördert werden.

Bei der Aufbaubank gibt es weitere Informationen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>