Querschnittsförderung wenig bekannt

Mobile App Development, Experienced Team. Flat 3d isometric

Die Bundesregierung unterstützt Unternehmen mit dem Förderprogramm” Investitionszuschüsse für den Einsatz hocheffizienter Querschnittstechnologien im Mittelstand”. Gefördert werden Investitionen in Einzelmaßnahmen und die Optimierung von Teil- oder Gesamtsystemen mit bis zu 30.000 Euro. Zu den geförderten Maßnahmen gehören zum Beispiel der Ersatz oder die Neuanschaffung von elektrischen Motoren und Antrieben, Pumpen für industrielle und gewerbliche Anwendungen, Ventilatoren in lufttechnischen Anlagen, Abwärmenutzungsanlagen oder die Dämmung von industriellen Anlagen. Zwischen Oktober 2012 und November 2015 wurden 35.457 Anträge gestellt und davon 12.589 bewilligt. Das Programm läut noch bis 2019.

Und was bringt das?

Die geförderten Unternehnmen sind zufrieden, das zeigt der Evaluationsbericht, den die dena im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie Ende 2016 vorgelegt hat. Demnach bewerten 90 Prozent der Unternehmen das Programm mit gut oder sehr gut. Der Bericht versucht auch, die Hebelwirkung des Förderprogramms zu berechnen. Mit einem Fördermitteleinsatz von 73 Millionen Euro konnte ein Investitionsvolumen von 268 Millionen Euro aktiviert werden. Auch der Umwelt und dem Klima hat die Förderung gut getan. Die Energieeinsparung betrug rund 367 Gigawattstunden pro Jahr. Dies entspricht einer jährlichen CO2-Einsparung von 221.000 Tonnen.

Bemängelt wird der Bekanntheitsgrad des Förderprogramms. Nur 34 Prozent der befragten KMU kennen das Programm. Hier empfiehlt die dena, künftig auch Kammern, Fachmedien, Verbände, Lieferanten und Hersteller stärker in die Kommunikation einzubeziehen. Weitere Empfehlungen der dena gingen als Zwischenergebnisse in die jüngste Novelle der Förderrichtlinie von Mai 2016 ein. Dazu zählt zum Beispiel, auch Abwärme in das Förderprogramm aufzunehmen.

Den Evaluationsbericht der dena finden Sie hier

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>