Mehr Geld für Startups

@ Fotolia - Stefan Körber

FAZ: Mehr Geld für Risikogesellschaften, die in Startups investieren: der Verwaltungsrat der KfW beschloss gestern am 30. Juni 2017 die Gründung einer Tochtergesellschaft. Einen Namen hat sie noch nicht, aber sie soll bereits ab 2018 Venture-Capital-Fonds, also Risikogesellschaften, die Startups finanzieren, Finanzmittel zur Verfügung stellen. In den kommenden 10 Jahren sollen auf diesem Weg 2 Milliarden Euro in Startups finanziert werden. Analysten der KfW glauben eine Finanzierungslücke von jährlich 500 bis 600 Millionen Euro erkannt zu haben und wollen diese über die Tochtergesellschaft und die Risikogesellschaften schließen.

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Print, Ausgabe vom 1. Juli 2017, Seite 31, im Beitrag „KfW unterstützt Startups mit mehr Geld“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>