Ladesäulen statt E-Autos fördern?

Electric car charging point at parking lot

DIE WELT / ZEIT: Stell dir vor, der Staat verschenkt Geld – und nur wenige wollen das. Schon klar, weil man dafür etwas tun muss, nämlich zum Beispiel ein Elektro-Auto kaufen. Und dazu haben weit weniger Deutsche Lust als gedacht. So stehen für die Bezuschussung 600 Millionen Euro zur Verfügung, davon sind aber bisher lediglich etwa 10 Prozent vergeben. Die Förderung für E-Autos endet Mitte 2019, aber jetzt nach 1,5 Jahren Förderung lässt sich schon absehen, dass die Zuschüsse ein Ladenhüter bleiben werden. Eine Lösung hat der Bafa-Präsident Andreas Obersteller. Er will die Fördermittel umwidmen und private Lade-Infrastruktur fördern.

Lesen Sie den Beitrag auf der Website der Tageszeitung DIE WELT

Lesen Sie dazu auch den Beitrag “Ohne Steckdose kein E-Auto” auf der Website der Wochenzeitung ZEIT

Bild: @ Shotshop – Stevan Vicigor

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>