Immer schön stricken, dann klappt`s auch mit der Karriere

Die Zitategeberin ist heute eine der wichtigsten Frauen in ihrer Branche, weil das, was sie von sich gibt, von vielen Frauen geglaubt wird. Ihre Themen drehen sich um Dinge, die Frauen gut aussehen lassen, pro Stück darf das dann auch mal 30.000 Euro kosten, findet sie. “Ich sitze hier, weil ich gut stricken kann” sagt sie. Wer war es?

 

Natürlich haben Sie sofort Lunte gewittert, es muss die Modebranche sein, und damit liegen sie fast richtig, es ist Christiane Arp, die Chefin der deutschen Vogue, die über Mode schreibt. Sie bewarb sich vor dem Studium bei einer Modezeitschrift für ein Praktikum und wurde genommen – weil sie so gut stricken konnte. “Man strickte damals dauernd. Während des Unterrichts, während der Bahnfahrt, eigentlich immer. Sogar auf Partys.”

 

Lesen Sie das Interview in der Süddeutschen Zeitung vom 10. Juli, Printausgabe, Seite 19, im Beitrag “Ich sitze hier, weil ich gut stricken kann”.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>