Förderprogramm zur Stickoxidminimierung

Painter Standing In Front Of Van

Handwerk hat leider nicht nur goldenen Boden, sondern verursacht auch Emissionen, oder, genauer gesagt, die benutzten Fahrzeuge tun dies. Gleiches gilt für Lieferfahrzeuge, die uns zwar die Notwendigkeiten des täglichen Lebens in die Städte bringen, aber eben auch mit dem, was der Volksmund unter “Abgasen” versteht, die Luft, nun ja, verpesten. Und wenn nun also die Mitarbeiter der Handwerks- und Lieferunternehmen mit ihren Fahrzeugen in Kommunen unterwegs sind, tragen sie nicht unwesentlich zum Stickoxidaufkommen bei. Das ist die schlechte Nachricht.

Die gute Nachricht: Um dies soweit wie möglich zu begrenzen, bietet das Bundesamt für Verwaltungsdienstleistungen ein Förderprogramm zur Nachrüstung von leichten und schweren Handwerker- und Lieferfahrzeugen an. Da der Förderer aber, was das Geldausgeben betrifft, ein Schwabe ist, beschränkt er die Förderung auf Unternehmen, deren Fahrzeuge in einer von Grenzwertüberschreitungen betroffenen Stadt unterwegs sind, oder auf Unternehmen, die nachweislich Aufträge in diesen Städten oder den angrenzenden Landkreisen durchführen. Ob Ihr Unternehmen förderberechtigt ist, erfahren Sie in Anhang II der Förderrichtlinie. Grundsätzlich werden Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht zwischen 2,8 und 3,5 (leichte Fahrzeuge) und 3,5 bis 7,5 Tonnen (schwere Fahrzeuge) gefördert.

Mein Kommentar: Natürlich ist es fast immer besser, etwas zu tun als gar nichts zu tun. Aber ob dieses Programm wirklich dazu beiträgt, die Stickoxidbelastung merklich zu reduzieren, muss abgewartet werden. Denn auch wenn die Nachrüstung gefördert wird, werden die meisten Unternehmen warten, bis sowieso eine Neuanschaffung ansteht. Aber immerhin kann die Regierung darstellen, dass sie sich um eine Reduzierung bemüht. Das ist ja auch schon mal was…

 Der aktuelle Förderaufruf ist bis zum 29.2.2020 begrenzt, die Antragstellung erfolgt über das Förderportal easy-Online.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>