Soziales

Perfect Business Partnership

Soziale Förderung im System

Der Trend bei der sozialen Förderung geht immer mehr dahin, nicht nur die Personen, sondern auch deren soziales System in die Betrachtung einzubeziehen. So hat…

joblift

European Start-up Report 2017

Das Online-Suchportal Joblift hat 32 Millionen Stellenanzeigen aus mehreren europäischen Ländern analysiert und 500 Personen befragt. Die Frage: Wie sind deutsche Start-ups organisiert? Das Ergebnis…

projektwerkstatt_vielfalt

Projektwerkstatt Vielfalt

Junge Menschen in Deutschland wachsen in einer Gesellschaft auf, die so bunt und vielfältig ist wie nie zuvor. Kontakte zwischen Menschen aus unterschiedlichen sozialen, kulturellen…

Foto: @ Google

Pfreimd unter oder nicht?

QNetz: Manche Geschenke sind vergiftet, das wissen wir schon seit unserer Kindheit, jedenfalls jene unter uns, die von ihren Eltern die brutale Geschichte von Schneewittchen…

@ Fotolia - Milan Noga reco

Licht für klamme Kommunen

Auch wenn sich die kommunale Finanzausstattung in den letzten Jahren erfreulich verbessert hat, gibt es immer noch Kommunen, bei denen mangels Geld bald die Lichter…

@ fotolia

Leere Versprechungen vor der Wahl

Spiegel online: Die Älteren unter uns können sich noch an die Zeit von Helmut Kohl erinnern, in der man sagte, dass zwar kein Blut fließen…

Fotolia - screendesign

Fördermittel für alte Sachsen

Freie Presse: Im Jahr 2030 werden etwa 20 Prozent der Sachsen älter als 65 Jahre alt sein. Die Landesregierung in Sachsen hat nun 15 Millionen…

@ EU-Gerichtshof

EU-Rechnungshof: ersetzt statt ergänzt

FAZ / Deutschlandfunk: Auch wer Förderprogrammen grundsätzlich positiv gegenübersteht, muss natürlich immer befürchten, dass die eingesetzten Gelder ihren Zweck nicht erfüllen. Einer der Gründe dafür…

@ Fotolia - Xenia-Luise

Schwesig: Wahlkampf mit der Familienarbeit

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hat ihr Konzept einer „Familienarbeitszeit“ vorgestellt. Im Visier der rührigen SPD-Politikerin: die Familienarbeit, die ihrer Ansicht nach noch immer sehr ungerecht zu…