Ausbildung zum Fördermittelberater

ebbing Fulda Fördermittelberater Ausbildung Seminar

Sind Sie beratend in KMUs tätig? Wollen Sie Ihren Kunden Mehrwerte bieten und Zugang zu öffentlichen Fördermitteln ermöglichen? Dann werden Sie jetzt zum Experten und melden sich zur Ausbildung zum Fördermittelberater an. Anhand vieler Praxisbeispiele lernen Sie relevante Programme und Tools kennen und werden zum kompetenten Ansprechpartner Ihrer Kunden.

Mehrwerte bieten + neue Kunden gewinnen

Ihr Nutzen:

  • Sie werden nach Abschluss der 3-tägigen Schulung in der Lage sein, den Beratungsbereich Subventionsmanagement (Fördermittel) für Ihren Kunden zu untersuchen.
  • Der Aufbau der idealen Finanzierungsstruktur wird sowohl in der Theorie als auch in der Praxis von Ihnen umgesetzt werden.
  • Sie erhalten das Know-how, als erfahrener Berater gegenüber den einzelnen Institutionen (Banken, KfW, etc.) aufzutreten.
  • Nach Besuch des 1. und 2. Moduls sowie positiver Bewertung der Hausarbeiten und Bestehen der Prüfung erhalten Sie das Zertifikat zum Berater für KMU-Fördermittel
  • Sie partizipieren an der 20jährigen Praxiserfahrung der Referentin,
  • Das Beratungsunternehmen ist QM zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 für Beratungen und Schulungen.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Grundlagen der Fördermittel
  • Aufnahme der Kundendaten
  • Tools und Methoden zur Recherche
  • Erstellung der Fördermittelanalyse und Know-how in der Beantragung von Förderprogrammen am Beispiel ausgewählter Förderprogramme zu:
  • Investitions- und Innovationsförderung
  • Umfang und Ablauf der Beantragung einzelner Förderprogramme
  • Einsatz von Förderprogrammen in der Beratungspraxis
  • Überblick über die Aspekte der Fördermittelberatung
  • Aufbereitung der Ergebnisse für den Kunden 

Weitere Informationen finden Sie hier

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>