10 Millionen Euro für die bayerische Arbeitswelt 4.0

tm6 TouchMan - man using digital touch screen 16to9 blue g2069

Angeblich werden in den nächsten Jahren Arbeit und Freizeit immer stärker verschmelzen, modernen IT-Geräten und automatisiertem Datenaustausch sei Dank. Grenzenlose Vernetzung, arbeiten, wann und wo man möchte … Sind darauf alle vorbereitet?

Mitnichten! Das meint zumindest der Innovationsausschuss des Europäischen Sozialfonds in Bayern. Und so hat er im Mai den Startschuss gegeben für 20 Modell- und Pilotprojekte, die dem Arbeitsmarkt in Bayern auf die Sprünge helfen sollen. Ziel ist es, innovative Lösungen für die Arbeitsmarktpolitik der Zukunft zu entwickeln.

Konkret bedeutet das, dass Ausbildungen verbessert und Fachkräfte an die Arbeitswelt 4.0 angepasst werden sollen. Dazu gehört auch, Langzeitarbeitslose zu re-integrieren und die Ausbildung in Pflegeberufen zu stabilisieren – denn hier herrscht ja schon heute enormer Fachkräftemangel. Zehn Millionen Euro stellt der Freistaat dafür zur Verfügung, die Hälfte des Geldes stammt aus dem Europäischen Sozialfond.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration


 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>